Den Teint passend zum Hauttyp grundieren. Hautirritationen werden mit einer Camouflage Cream nachträglich abgedeckt. Anschließend nur die T-Zone und die Augenpartie mit einem transparenten Fixierpuder leicht abmattieren. Die Haut soll einen natürlichen Glanz bewahren. Die Gesichtskontur an Wangen, Nase und evtl. am Kinn kann wunderbar mit einem Bronzing Puder nachgearbeitet werden. Mit einer dünnen Schicht Lidschattengrundierung.

Mit einem Augenbrauenstift den Schwung der Augenbrauen in feinen Strichen sehr natürlich und nicht zu dunkel nachzeichnen. Anschließend mit dem Brauenbürstchen kämmen. Um den zarten und romantischen Look zu unterstreichen, wählen wir bewusst dezente Lidschattenfarben. Auf das bewegliche Lid und entlang des unteren Wimpernkranzes tragen wir schimmerndes Perlmutt auf und schattieren in der Lidfalte von außen nach innen mit einem schimmernden Apricot. Mit dem Kajal verstärken wir den oberen und unteren Wimpernansatz und zeichnen so einen natürlichen Lidstrich. Anschließend tuschen wir mit einer wasserfesten Mascara die Wimpern.

Um die Augen noch strahlender zu zaubern, verwenden wir für den Lidschatten einen schillernden Champagnerton und setzen ihn direkt unter die Augenbraue und in die Augenwinkel sowie auf die Umrisse des Lippenherzes. Die Wangen bekommen mit dem Blusher einen warmen rosigen Touch.

Für die Lippen nehmen wir, um sie natürlich aber dennoch voller zu gestalten, zwei Farbtöne. Zuerst tragen wir einen Koralleton auf den mittleren Bereich der Lippen auf und ziehen mit dem zweiten dunkleren Koralleton von außen nach innen einen weichen Übergang. Zum Schluss benutzen wir einen Lipgloss ausnahmsweise nicht für die Lippen, sondern tupfen davon ein klein wenig auf den oberen Teil der Wangenknochen und den Nasenrücken.

Perfekt zu diesem Make-up passt ein apricotfarbener Nagellack. Der besondere Hingucker: kleine Body Jewels in Perlmutt, mit Wimpernkleber schwungvoll auf das Augenlid und die Fingernägel gesetzt.

Make-up + Frisuren: Ita – It‘s art
Fotos: Tom Ludwig Art Photography
Model: Lilly Libelle
Kopfschmuck: Limmer Hutwerkstatt
Quelle: Schlossmagazin