Beauty Cuisine

Zimt – wertvoll für Stoffwechsel und Haut

Beauty CuisineBild: Jonas Wagner

Zimt ist eines der bekanntesten und ältesten Gewürze. Angeblich bereits seit 3.000 v. Chr. in China bekannt, kam Zimt im Mittelalter über die Handelsrouten nach Mitteleuropa. Heute wird Zimt häufig zur Aromatisierung von Tee, Spirituosen und Gebäck verwendet, bevorzugt in der Adventszeit. In der indischen und vorderorientalischen Küche dient Zimt auch als Würze für Fleischgerichte. Man benutzt dazu einen Teil der Rinde des Ceylon-Zimtbaums.

In der Heilkunde ist Zimt ebenfalls ein Begriff: Zimtöl und Zimtrinde weisen eine gute antimikrobielle Aktivität aus. Zimt kann die Blutzuckerwerte und außerdem den Cholesterinspiegel senken. Gleichzeitig kurbelt Zimt als wärmendes Gewürz den Stoffwechsel an und unterstützt somit die Fettverbrennung. Auch enthält Zimt hohe Mengen an Antioxidantien, die der vorzeitigen Hautalterung vorbeugen sollen.

Wir wollen uns dem Zimt als tragendes Gewürz zuwenden: in einem orientalischen Hackfleischeintopf mit Zimt:

Zutaten für 4 Portionen:
300 g Tatar, alternativ mageres Rinderhackfleisch
1 große Aubergine
2 Möhren
2 große Kartoffeln
50 g Tomaten, getrocknete
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Chilischote, rot
2 EL Tomatenmark
300 ml Rinderfond oder Rinderbrühe
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 Stange Zimt (Ca. 10 cm)
1 Prise Zucker
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Aubergine, Möhren und Kartoffeln waschen bzw. putzen und grob würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und ebenso wie die getrockneten Tomaten in feine Würfel schneiden. Chilischote längs aufschneiden, Kerne und weiße Häutchen entfernen und in feine Streifen schneiden.

Das Tatar in einer hohen Pfanne mit ein wenig Olivenöl kurz anbraten. Gewürfeltes Gemüse, Tomaten, Knoblauch und Chili hinzufügen. Rinderfond angießen und Tomatenmark unterrühren. Zimtstange, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Zucker zugeben. Bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze ca. 30 – 40 Min. schmoren.

Nochmal abschmecken und heiß servieren.

Hinweis: Wer eine stärkere Zimtnote wünscht, kann noch mit Zimtpulver nachwürzen.

 

Wir freuen uns über Ihre Meinung