Beauty Cuisine

Lauch – Schutz für Zellen, Haut und Augen

Auch zum Detoxen geeignet

Bild: Jonas Wagner

Der Lauch ist eine Kulturform des Ackerlauchs (Allium ampeloprasum), welcher wild im Mittelmeerraum vorkommt und in verschiedenen Formen ohne Zwiebel kultiviert wird. Lauch wird sowohl als Gemüse als auch als Küchengewürz genutzt; man kann ihn kalt oder warm essen. Lauch enthält die Mineralstoffe Kalium, Calcium, Magnesium und die Spurenelemente Eisen und Mangan. Zudem sind die Vitamine C und K sowie Folsäure im Lauch enthalten. Als gute Betacarotin-Quelle. hat Lauch antioxidative Eigenschaften, fängt also freie Radikale ab und schützt somit die Körperzellen, besonders Haut und Augen. Lauch gilt auch als Entschlackungs- und Entgiftungsgemüse – eine echte Schlankstange also.

Unser Rezept kommt ursprünglich aus der französischen Küche:
Gegrillter Lauch mit Senf- Kapernvinaigrette und Ofentomaten
Als Vorspeise für 2 Pers.

2 bis 4 Stangen Lauch (je nach Größe)
ca. 10 Cherrytomaten
etwas Olivenöl

Für die Vinaigrette:

1 EL Kapern
1-2 EL Dijon Senf
5 EL Olivenöl
2 EL Mineralwasser
1 TL Rotweinessig
Salz und Pfeffer
Muskatnuss
Dill zum Garnieren

Für die Vinaigrette das Olivenöl, den Essig und den Dijonsenf mit einem Spritzer Mineralwasser und den Kapern glattrühren. Mit etwas Salz, Pfeffer und einer Prise frisch geriebenem Muskat abschmecken.

Den Lauch gründlich putzen, die Wurzel und den oberen Teil der Blätter entfernen.
Die Lauchstangen in ca. 8 cm lange Stücke schneiden. Die Lauchstücke in siedendes Wasser geben und ca. 5 Minuten „blanchieren“, aus dem Wasser nehmen und gut abtropfen lassen.

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Cherrytomaten darauf setzen und in den Ofen bei 180°C, etwa 10 Minuten garen, bis die Haut runzelig ist.

Inzwischen etwas Öl in eine Grillpfanne geben, den Lauch rundherum ca. 5-10 Minuten unter gelegentlichem wenden grillen.

Den Lauch auf Tellern anrichten, mit der Senf- Kapernvinaigrette beträufeln, mit dem Dill garnieren und zusammen mit den Tomaten aus dem Ofen servieren.

Dieses Gericht ist eigentlich ein Klassiker der französischen Küche.
Dort bekannt unter dem Namen Poireaux Vinaigrette, wurde es hier neu interpretiert und ergänzt um Kapern, Ofentomaten und Dill. Außerdem wird der Lauch beim Klassiker nur gedämpft. Durch das Grillen entstehen Röstaromen, die gut zur leichten Säure der cremigen Vinaigrette passen.

Die verschiedenen Aromen und Texturen verbinden sich und das Ergebnis ist eine angenehme Balance aus leichter Säure, dezenter Schärfe, unterbrochen durch die Fruchtigkeit der Tomaten.

Wir freuen uns über Ihre Meinung