Hair- & Make-up Artist Boris Entrup zeigt mit ein paar einfachen Tricks, wie sich erste Alterungsanzeichen in ein paar Schritten wegzaubern lassen. Hier ein Auszug aus seinem Buch „Beauty 40+“:

Step 1: Die Vorbereitung vor dem Make-up ist wichtig. Peeling, Maske und Serum, all das macht einen Unterschied, gerade bei einer etwas bewegteren Haut. Mit Make-up kann man zwar ausgleichen, aber keine Falten wegschminken.

Step 2
Step 2

Step 2: Es geht auch nicht nur darum, jünger auszusehen, sondern die Vorzüge, die jedes Gesicht in jedem Alter besitzt, optimal herauszuarbeiten. Ideal für reifere Haut sind Foundations, die einen hohen Anteil an Pflegestoffen und lichtreflektierenden Pigmenten beinhalten. Dafür können evtl. BB oder CC Cremes schon reichen – sie sind halb Make-up und halb getönte Tagescreme. Aber auch Mineral Powder funktioniert super, aber Achtung: Alter schützt vor Torheit nicht! Immer den eigenen Hautton wählen, damit es keine Ränder gibt – und sorgfältig verblenden.

Kontur schafft man mit einem etwas dunkleren Puder, der eine kühle Farbausrichtung hat. Dafür unterhalb des Wangenknochens das Produkt mit einem größeren Contouring-Pinsel auftragen. Achtung: nicht zu weit in die Gesichtsmitte auftragen! Die natürliche Grenze ist eine gedachte senkrechte Linie durch die Mitte der Pupille. Den Puder auch im unteren Kieferbereich soft einschattieren. Es muss nicht unbedingt Puder sein, es kann auch flüssiges Make-up in unterschiedlichen Farbnuancen eingesetzt werden.

Step 3

Step 3: Wichtig ist, mit so wenig Produkt wie nötig zu arbeiten, denn ein Zuviel legt sich in den Falten ab und macht sie noch sichtbarer. Lieber mit Fixing Spray das Make-up haltbarer machen, als mit zu viel losem oder gepresstem Puder. Als nächstes Concealer auftragen, dabei einen hochpigmentierten verwenden, denn den kann man sehr dünn auftragen, um Schatten unter den Augen abzudecken oder auch um zu highligthen.  Zudem werden mit dem hellen Concealer die einzelnen Falten aufgehellt, dadurch verschwindet die Tiefe der Falte und sie wird unsichtbarer.

Step 4

Step 4: Die Augenbrauen sind wichtig, um der weicher werdenden Augenkontur im Alter mehr Platz zu schaffen. Und wer auf wenig Make-up steht, kann mit Mascara – wenn er richtig aufgetragen ist – bereits einen großen Unterschied erzielen. Schwarz ist in einem Gesicht der größte mögliche Unterschied, dabei werden 10 Mal die Ansätze und 2-3 Mal die Längen und Spitzen der Wimpern getuscht. Der Fokus muss dabei auf den Ansätzen liegen, also das Bürstchen ruhig bis zu den Ansätzen führen. Es darf auch auf die Haut zwischen den Wimpern etwas Mascara aufgetragen werden, so zieht mal einen ganz natürlichen Eyeliner, der das Auge schärft und die Wimpern wesentlich voller wirken lässt.

Step 5
Step 5

Step 5: Und nun zur Farbe – frische Farben lassen einen immer jünger aussehen. Beim Lidschatten gerne mal was Neues ausprobieren, denn Farben, die man schon lange besitzt, können schnell auch mal langweilig wirken.

  • Grüne Augen: Lila, Bronze, Orange/Gold
  • Braune Augen: Rose, Grün, Pink
  • Blaue Augen: Erdtöne, Braun/Purple, Taube, Grau
  • Graue Augen: Ice Blue, Silber, Minc Grau
  • Schlupflider:  kühle Braun- oder warme Grautöne

Bei Schlupflidern den Lidschatten immer so platzieren, dass bei geöffneten Augen der Lidschatten zu sehen ist. Die dunkelste Farbe wird dort platziert, wo das Lid am meisten hängt. Immer gut verblenden, so dass keine Linien zu sehen sind. Lidschatten wird immer vom inneren zum äußeren Augenwinkel aufgetragen.

Step 6

Step 6: Für die Lippen kommen glossige Texturen zum Einsatz – glänzend und nicht zu matt – das füllt die Lippen tatsächlich auf, die Reflektion des Lichts unterstützt das Ganze noch.

© Dorling Kindersley Verlag
Fotos: Denise Krentz & Ulf Krentz
Make-up & Haare: Boris Entrup

 

Weitere Styles von natürlich bis glamourös finden Sie hier:

Boris Entrup

Beauty 40+                                                                                                                                                                                                                                         Schön sein – Schön bleiben

Schönheit ist keine Frage des Alters – das beweist Make-up Artist Boris Entrup in seinem Buch. Der Profi-Visagist verrät all seine Beauty-Geheimnisse für Frauen ab 40 und zeigt, wie sie sich selbstbewusst und schön fühlen können.

Das Buch gibt es hier.