Auch Augenringe werden sie genannt, und sie lassen uns müde und abgespannt aussehen. In seltenen Fällen haben sie medizinische Ursachen, aber immer sind sie unschön und unerwünscht. Es gibt verschiedene Gegenmittel, auch pflegende und dekorative Kosmetik haben da einiges zu bieten. Pflegeprodukte helfen, sie zu mildern, und schließlich: man kann sie abdecken und fast unsichtbar machen, so dass man jünger und frischer aussieht.

Woher kommen überhaupt Augenschatten?

Erkrankungen können eine Ursache sein, aber meist sind Augenringe harmlos. Hat man sie schon lange, vielleicht sogar bereits als Kind? Dann muss man sich keine Sorgen machen, sie sind höchstwahrscheinlich ein rein kosmetisches Problem. Die Haut unter den Augen ist sehr zart und dünn und lässt Blutgefäße durchscheinen. Besondere Dünnhäutigkeit kann erblich bedingt sein.
Auch Mangel an Schlaf und Flüssigkeit machen sich hier sehr schnell bemerkbar.
Arbeit am PC, Fernsehen, lange Autofahrten zum Beispiel können Augenschatten begünstigen. Und eigentlich jeder Alltagsstress, wenn er zu groß wird.

Was man dagegen tun kann

Gekühlte Gurkenscheiben, kalte Teebeutel, solche Hausmittel können kurzfristig helfen, mehr aber nicht. Kühlung verengt die Gefäße vorübergehend und lässt das sauerstoffarme Blut weniger durchscheinen.
Der allgemeine Rat klingt nicht sehr neu: ausreichend Schlaf, viele frische Luft und eine abwechslungs- und vitalstoffreiche Ernährung. Bei Vegetariern könnte es sein, dass zu wenig Eisen im Blut die Ursache für Augenringe ist oder diese zumindest begünstigt. Wenn der Hausarzt diesen Mangel feststellt, sollten vorübergehend entsprechende Nahrungsergänzungsmittel eingenommen und die Ernährung darauf angepasst werden.

Wie kann Kosmetik helfen?

Abdeckende Cremes und Stifte helfen, Augenschatten weitgehend unsichtbar zu machen. Darauf zu achten ist vor allem, dass diese kaschierenden Kosmetikartikel die empfindliche Haut nicht austrocknen, und dass die Farbe sich nicht in den feinen Augenfältchen absetzt. Das wirkt sehr unschön und lässt einen älter erscheinen. Der Farbton sollte nicht zu dunkel sein. Lieber das abdeckende Produkt eine Nuance heller wählen als der eigene Hautton, damit das Ergebnis ein ausgeruhtes und natürliches Aussehen ist.

So werden Augenringe einfach weggeschminkt

Spezielle Pflegecreme in der Nacht glättet Fältchen, nährt die zarte Haut und polstert sie etwas auf.
Morgens einen Feuchtigkeitsspender unter die Augen auftupfen und einziehen lassen, bevor eine abdeckende Creme oder ein Concealer verwendet wird. Aber Vorsicht – die Haut sollte dabei nicht unnötig gezerrt und das Produkt sparsam aufgetragen werden. Manchmal reicht schon eine gut deckende, helle Teint-Grundierung aus, die mit einer sanften Klopfmassage in die Haut eingearbeitet wird. Beginnend am inneren Augenwinkel und sanft nach außen tupfen.

Ein kleiner Tipp: Das erste Mal sollte man es in Ruhe am Wochenende ausprobieren oder an einem anderen entspannten Tag. Keinesfalls an einem hektischen Morgen, kurz vor der Arbeit.
Denn auch Stress fördert Augenschatten …