Corona hin oder her: Auf den Laufstegen der Welt konnten wir bereits bewundern, was wir im Herbst und Winter 2020/21 tragen werden. Und das nicht nur am Körper, sondern auch auf den Nägeln.

Formen, Farben, filigrane Details – Wir stellen die heißesten Nageltrends für die Herbst/ Winter Saison 2020/21 vor. Die gute Nachricht: egal ob extravagante Designs oder extra natürliche Looks – es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Die größten Innovationen erleben wir bei den Formen der Nägel – insbesondere bei Nagelverlängerungen. Von abgerundet über eckig bis irgendwo dazwischen – die Nageldesigner ließen ihrer Kreativität freien Lauf.

Die Formen der Saison

© PantherMedia

Kurz und natürlich

Kurze, natürliche Nägel waren fast schon omnipräsent auf den Runways, was beweist, dass man keine langen Nägel haben muss, um sich an den Trends der Saison auszutoben.

Bei Designer Christopher John Rogers zum Beispiel standen die kurzen, einfarbigen Nägel in krassem Kontrast zum überlangen Runway, den die Models zu absolvieren hatten. Auch Lela Rose, Serena Williams, Oscar de la Renta und einige andere zeigen sich in der kühleren Jahreszeit als Fans einer alltagstauglichen Maniküre.

Squoval

Vom fast schon absurd protzigen Moschino-Runway bis zur zurückhaltenderen Vera Wang-Show bewiesen Squoval-Nägel die gesamte Bandbreite ihrer Einsatzmöglichkeiten. Das Beste: Diese Nägel, mit ihrer weichen Form, die irgendwo zwischen einem Oval und einem Quadrat liegt – daher der Name, ein Wortspiel im Englischen aus Square und Oval – ist nicht nur extrem schmeichelhaft für kurze Finger, sondern auch super leicht nachzustylen und im Alltag nicht übermäßig aufwändig zu erhalten.

Lange Mandel

Ein langer Mandelnagel ist etwas dramatischer als ein kurzer oder squovaler Nagel, aber nicht ganz so dramatisch wie ein Stiletto-Nail. Zu sehen gab es sie meistens in Form von Press-Ons zum Beispiel bei der Show von Prabal Gurung. Für Fans natürlicher Nägel: mit ein bisschen Geduld lässt sich diese Länge auch auf natürliche Weise erreichen.

Stiletto Square

Stiletto-Nägel erzeugen Drama bei jedem Look. Neu in dieser Saison: viele Stilettos zeigen klare Kante – buchstäblich mit einer eckigen Spitze. Eine elegante, matte Variante von eckigen Stiletto-Press-Ons gab es beispielsweise beim Label Halpern zu sehen. Auch LaQuan Smith setzte auf die matte Variante, allerdings war ihr Farbton der Wahl weiß. Nur etwas für Mutige sind die Nagel-Looks von GCDS. Denn mit glänzenden und extra langen, geraden Nägeln ist Auffallen garantiert.

Spitz

Eine weitere dramatische Option für Fans von Nagelverlängerungen sind spitze Stiletto-Nägel. Hier ist beim Nachstylen schon ein bisschen Können – oder am besten ein Profi – gefragt. Bei Rodarte etwa waren die Nägel so fein geschärft, dass sie wirklich so aussahen, als könnten sie schneiden.

Beim In-Label Balenciaga wirkten sich schwarze und burgunderfarbene spitze Nägel ähnlich einschüchternd aus und auch die weißen und metallisch lackierten Variante sorgten für einen nicht minder intensiven Look. Getoppt wurde diese dramatischen Design nur noch bei Rag & Bone und The Blonds, die beide auf krallenartige Nagelverlängerungen setzten.

Die Farben der Saison

Nackte Nägel

Die Designer sind gnädig mit uns. Sie akzeptierten diese Saison unkomplizierte, alltagstaugliche Looks und erheben nackte Nägel zum Mega-Trend.

Selbst bei den großen, glamourösen Shows von Christian Dior und Givenchy in Paris waren die Nägel natürlich immer noch gepflegt, aber nur mit einem Decklack leicht glänzend in Szene gesetzt. Auf Nagellack hingegen verzichtete man bewusst.

Bei Proenza Schouler war ein Blick für’s Detail gefragt. Denn hier wurden nackte, glänzende Nägel sehr subtil und mit einem kleinen weißen Streifen an der Seite des Nagels verziert.

Nackte Maniküre

Für alle, denen ein nackter Nagel dann doch zu schlicht ist, lässt sich der trendige Nude-Look mit einem mit einem Pfirsich-Nude-Lack auf die nächste Stufe heben.

Die Nägel der Models bei Longchamp zum Beispiel waren mit einer bloßen Schicht Nude-Lack bedeckt, der die natürlich weißen Spitzen ein wenig durchschimmern ließ, aber dennoch dazu beitrug, die Farbe des Nagels elegant wirken zu lassen.

Beim italienischen Label Altuzarra wurde der Nude-Lack in mehreren Schichten aufgetragen, um den gesamten Nagel zu bedecken und einen modernen, nahtlosen Look zu erzielen. Den ultimativen Natürlich-Look gab es mit nackten, kurzen Nägeln bei Serena Williams und Vera Wang zu sehen.

Gothic Farben

© PantherMedia

Schwarz sehen wir in dieser Saison in der Modewelt häufiger als je zuvor, daher ist es keine Überraschung, dass es auch eine der beliebtesten Farben für die Nagellacktrends im Herbst und Winter 2020/21 ist. Neben Schwarz setzten viele Designer von Rodarte über Monse bis Balenciaga auch auf andere wirklich tiefe und dunkle Farbtöne wie zum Beispiel ein extra dunkles Burgunder Rot.

Christian Siriano und Anna Sui wählten natürlich kurze Nägel in tiefem schwarz. Designer Emilio Pucci verlieh den schwarz glänzenden, langen Nägeln seiner Models mit einem grau lackierten Akzentnagel und einem schwarzen „P“ einen besonderen Akzent.

Rot & Burgund

Wenn es um rote Nagellacktrends ging, hielten sich auch die extravagantesten Modeschöpfer an die traditionelle Regel und brachten rote Nägel mit rotem Lippenstift in Einklang.

Das bei MSGM verwendete Rot war besonders hell und lebendig, während man bei Dolce & Gabbana die Dinge mit tiefroten Nägeln, die auf eine tiefere Lippenstiftfarbe abgestimmt waren, zurückhaltender als gewöhnlich hielt. Bei Oscar de la Renta waren die Nägel in einem gefährlichen Burgunderrot lackiert, während die Lippen ein wenig wärmer gehalten waren.

Noch mehr rote Nägel entdeckte man bei Matty Bovan, Prabal Gurung und Veronica Beard. Auf der kühleren, burgunderfarbeneren Seite sahen wir Nägel bei Molly Goddard und Roland Mouret.

Mehrfarbige Nägel

Wer helle Farben und davon aber viele verschiedene bevorzugt, wird die mehrfarbigen Nagellacktrends für den Herbst 2020 lieben.

Besonders bezaubernd waren die Nagel-Looks bei Olivia Rubin. Hier wurden zwei kleine Farbtupfer über die Oberseite jedes Nagels gestrichen, wodurch ein Regenbogeneffekt auf der gesamten Hand erzeugt wurde. Bei Rebecca Minkoff drehte sich alles um Farbverlauf. Jeder Nagel hatte einen anderen Farbton innerhalb derselben Farbfamilie. Einige aufregende mehrfarbige Manis gab es auch bei M Missoni und Chromat zu sehen.

Die Designs der Saison

French Variation

Eine French Manicure ist eine elegante und zeitlose Wahl, und durfte auf den Runways natürlich nicht fehlen. Deutlich häufiger als die klassische Variante sah man allerdings die verschiedensten Versionen, die die wohl größten Nageltrends im Herbst und Winter 2020/21 darstellen.

Bei Moschino kreierte Nageldesignerin Miss Pop eine lustige und farbenfrohe Variation einer French Mani, wobei die Nägel in süßem Pastell und die Spitzen weiß lackierten waren. Die französisch inspirierten Nägel bei Rodarte sorgten mit einem rauchigen Muster, das mit magentafarbenen Ranken überzogen war, die an Blut erinnerten, das auf die Spitzen nackter Nägel aufgetragen wurde, ein bisschen für gruselige Vampir-Film-Atmosphäre.

Halbmondnägel

Halbmond-Maniküren (manchmal auch als umgekehrte French Manicure bezeichnet) sind modern und machen Spaß, aber sind dabei nicht zu verspielt, sodass sie zu den meisten Looks passen.

Der Halbmond bei Veronica Beard bestand aus einem kleinen nude-farbenen Streifen am Nagelbett und einem tiefen, warmen Rot entlang des restlichen Nagels. Der burgunderfarbene Halbmond bei Brock Collection war, mit einer Halbmondform mit negativem Raum entlang des Nagelbettes, noch einfacher gehalten.

Die dramatischsten Halbmondnägel gab es beim Label Halpern zu bewundern, wo tiefschwarze Stiletto-Nägel mit einem Glitzerstreifen am Ende verziert waren.

Asymmetrischer Halbmond

Ein Highlight der Nageltrends im Herbst und Winter 2020/21 ist definitiv die aktualisierte und asymmetrische Version der Halbmond-Maniküre. Das Design bei 16Arlington, das aus einem glänzenden roten Lack an den Spitzen und an den Seiten bestand, wurde treffend als „Sturzflug“ bezeichnet. Wir haben bei Prabal Gurung ein ähnliches Swoop-Design entdeckt, dort jedoch mit einem tiefroten Lack auf beeindruckend langen Stiletto-Nägeln.

Applikationen und Nagelpiercings

© PantherMedia

Wenn es um dreidimensionale Verzierungen geht, ist diese Saison wirklich alles erlaubt. Für Verfechter echter Nägel ist dieser Trend allerdings weniger geeignet. Denn coole Nagelpiercings wie etwa bei Monse lassen sich ohne Extensions kaum umsetzen. Bei Ashish baumelten übergroße Perlen an den Spitzen langer Mandelnägel und fügten den Outfits eine ordentliche Portion Schwung und Glamour hinzu.

Die Akzentnägel bei Lela Rose waren mit einem kleinen Streifen von Kristallen am Rand verziert. Bei Simone Rocha wurden kleine schwarze oder klare, aufklebbare Kristalle in einem Halbkreis entlang der Oberseite und der Seite der Nägel angebracht, um ansonsten nackten Nägeln Glanz und Dramatik zu verleihen.

Mehr Applikationen gab es auch noch bei Moschino, Alice + Olivia, The Blonds und Giambattista Valli zu sehen.

Unordentliche Metallics

Das Lackieren der Nägel in einem Metallic-Farbton ist eigentlich nichts Ungewöhnliches mehr, aber in dieser Saison treiben die Nagel-Künstler den Look auf die Spitze, indem sie für die Nageltrends Herbst im Winter und 2020/21 weit außerhalb des Nagels gehen.

Die Nägel bei Preen zum Beispiel sahen nackt aus, bis auf ein paar Tupfer Goldfarbe, die das Nagelbett umgaben. Bei Marni wirkte es sogar so, als wären die Finger in Silber- oder Goldglitter getaucht, um einen metallischen Look zu erzielen, der den Nagel komplett bedeckte.