Die Wintermonate stehen vor der Tür und was hilft besser gegen den Winter- und Corona-Blues als eine modische Veränderung?

Die H|MAG Trendkollektion Herbst/Winter 2021/22 des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) greift unter dem Titel „NEW ROMANTIC“ Modekonzepte aus vergangenen Epochen auf und interpretiert sie neu. In NEW ROMANTIC stehen Formen, Texturen und Proportionen im Mittelpunkt und es verschmelzen die unterschiedlichsten Einflüsse miteinander.

Inspiriert von der Epoche der Romantik und dem viktorianischen Zeitalter, aber auch von der New-Wave Bewegung, Punk und Grunge sind Trendlooks voller Spannung und Kontraste entstanden. Frisuren, die die Ästhetik vergangener Epochen zitieren, zeitgemäß und modern umgesetzt.

Die Trendfrisuren mit gedeckten Tönen, längerem Deckhaar und romantischen Wellen und Locken vereinen in sich eine modische Mischung aus Glamour, Mystik und Streetstyle.

New-Wave Queen

Kurz, aber mit genügend Länge für Styling-Vielfalt präsentiert sich der Trendcut New-Wave Queen. Ein unkomplizierter Short-Look bei welchem der Fokus klar auf dem überlangen Deckhaar und dem Kontrast zu den kürzeren Konturen liegt. Mit der locker aus dem Gesicht frisierten Stirnwelle entsteht ein echter New-Wave-Look.

 

Short Romance

Ob Catwalk oder Streetstyle, die Trendfrisur ist wandelbar und versprüht im verspielten Curly-Style echte Vintage-Vibes. Bei der lockigen, in die Stirn gelegten Variante, kommen die soften, goldigen Highlights im Vorder- und Oberkopfbereich besonders gut zur Geltung.

 

Pretty Shag

Der Shag ist ein Alltime-Klassiker – jetzt wird er jedoch durchgestuft und mit fransigen Spitzen getragen. Durch die unterschiedlichen Längen entsteht ein bewegter und strukturierter Undone-Look, der im spannenden Kontrast zum rund geföhnten glatten Pony im 90er-Jahre-Stil steht und für einen besonderen Chic sorgt.

In Shape

Angesagt wie nie ist auch der Curly Shag. Das durchgestufte Deckhaar sorgt dafür, dass seine Trägerin in der lockigen Variante absolut in shape ist. Dieser Effekt wird durch die Coloration der Längen und Spitzen in einem irisierenden Lichtblond-Gold vervollständigt. Ein Hauch von Rock’n Roll.

 

Retro Glam

XXL-Haar zählt wieder zu den größten Trends. Für einen glamourösen Retro-Look, der aber eher an Out of Bed als an Red Carpet erinnert, wird das sehr lange Haar weich durchgestuft und mit einem dicken Lockenstab zu Undone-Locken gelegt. Curtain Bangs umspielen weich das Gesicht und geben ihm in Kombination mit einem weichen und helleren Faceframing einen ausdrucksstarken Look.

 

Mystery Girl

Enge und hochangesetzte Locken im 80er-Jahre-Look sind zurück und erobern den roten Teppich sowie die Straßen der Modemetropolen. Kombiniert mit einem exakten Mittelscheitel wird mit einem schmaleren Lockenstab ein tolles Volumen mit „Pretty Woman“-Flair kreiert. Für noch mehr Dynamik werden die Längen und Spitzen soft aufgehellt.

 

 

Text und Bilder: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks