Make upStyling

Dieter Bonnstädter, Promi-Visagist und Starfriseur, im Gespräch mit Beauty-Guide

Dieter Bonnstädter im Studio, Bild: Dieter Bonnstädter

Unter den Starfriseuren und Visagisten ist Dieter Bonnstädter ein Geheimtipp. Zu seinen prominenten Kunden gehören unter anderem Anna Loos, die Klitschko- Brüder und Thomas Heinze. Heute steht er uns Rede und Antwort zu den Make-up Trends für 2019, bei denen sehr stark das Auge im Fokus steht.

Wie sehen Sie die Entwicklung der Augenbrauen-Trends für 2019?
Buschige Augenbrauen liegen momentan sehr im Trend, da sie sehr natürlich wirken. Sie sind burschikos, entsprechen keiner exakten Form und sind relativ leicht zu pflegen. Dennoch glaube ich nicht, dass sich speziell dieser Trend auch für nächstes Jahr halten wird.

Grundsätzlich sind die Augenbrauen ein wahres Schönheitsmerkmal für sich und drücken die Persönlichkeit und den Charakter aus. Gemeinsam mit den Augen und den Lippen formen sie zudem die wichtigsten Schnittstellen im Gesicht. Von daher sind die perfekt geformten Brauen ein absolutes Muss für jede Frau! Demnach glaube ich, dass für 2019 natürlich geformte Augenbrauen im Fokus stehen werden – jedoch auf eine strukturierte und nicht buschige Weise. Auch die kräftig gemalten Silhouetten, die wir schon 2017 und auch dieses Jahr oft gesehen haben, werden für nächstes Jahr natürlicher werden. Es wird darum gehen, den Augenbrauen eine einfache Textur zu verleihen, ohne dass diese zu ungepflegt oder auch unnatürlich wirken.

 

Anna Rivera by Dieter Bonnstaedter

Ist ein klar erkennbarer Trend beim Lidstrich abzusehen oder ist gefragt was gefällt? Geht man wieder verstärkt auf Farbe?
Grundsätzlich sind momentan vor allem zwei klare Trends zu sehen: der schwarze Eyeliner sowie der etwas modernere bunte.

Der klassisch schwarze Eyeliner war eigentlich schon immer ein Trend und wird es auch ganz sicher immer sein. Er kann problemlos in eine Reihe von Looks integriert werden und je nachdem wie dick und mit welcher Textur (flüssig, Gel oder Bleistift) er aufgetragen wird, kann schwarzer Eyeliner entweder anspruchsvoll und untertrieben sein oder auch verführerisch und provokativ wirken. Besonders im Trend liegt momentan der eher dünnere schwarze Eyeliner mit einem dramatischen kleinen Schwalbenschwänzchen.

Für die kommenden Herbst/Winter Make-up-Trends kommt jedoch auch immer Farbe ins Spiel. Bunte Eyeliner werden mittlerweile nicht nur am oberen Wimpernkranz genutzt, sondern auch am unteren und sogar wild um das Auge herum aufgetragen. Von blau bis hin zu türkis und rosé war alles auf den Laufstegen zu sehen. Sie wirken frisch und originell, sind nicht zu auffällig und schaffen es so, etwas Farbe in einen ansonsten alltäglichen Look zu bringen. Alles in allem sind bunte Eyeliner das perfekte Statement-Highlight und betonen die natürliche Augenfarbe. So zum Beispiel eignen sich blau, rosa oder orange sehr gut für blaue Augen; grüne Augen werden durch Farben wie violett oder hellblau in Szene gesetzt und braune Augen sehen am besten in hellviolett, dunkelgrün und marineblau aus.

Anna Rivera by Dieter Bonnstaedter

 

Wie ist Ihr persönlicher Trend-Tipp für Augenbrauen und Lidstrich?
Eigentlich sehr minimalistisch: Die Augenbrauen sollten an die jeweilige Gesichtsform angepasst werden. Das heißt, sollte eine Frau sehr dünne oder helle Augenbrauen haben, kann sie diese auf eine natürliche Weise mit einem Augenbrauenstift füllen. Sollte jedoch schon eine dichtere Augenbraue vorhanden sein, ist es wichtig, diese zu kämmen und in eine natürliche Form zu bringen. Dies kann ganz einfach durch ein leichtes Brauen-Gel erreicht werden. Bei der Form der Augenbraue sollte unbedingt beachtet werden, dass die Augenbraue zu Beginn am dichtesten ist und zum Ende dünner ausläuft. Dabei sollte auch beachtet werden, dass die Augenbraue nie zu eckig nachgezeichnet wird. Stattdessen macht ein leichter Bogen die Braue sofort natürlicher und verleiht ihr eine perfekte Form.
Auch bei dem Lidstrich kommt es generell auf den Anlass an. Tagsüber sollte dieser eher dünn aufgetragen werden, für den perfekten Abendlook kann der Eyeliner schon etwas kräftiger sein. Immer wichtig: Der Eyeliner muss eine saubere Linie haben. Mein persönlicher Tipp und gleichzeitig auch Favorit ist dabei der klassisch schwarze Eyeliner.

Verraten Sie uns einen Trick wie Augenbrauen und Eyeliner mit wenig Aufwand wirkungsvoll in Szene gesetzt werden?
Die Augenbrauen sollten mit einem Brauenpinsel leicht mit einem braunen/beigen Lidschatten schattiert werden. Wer bei der Form etwas Hilfe braucht, kann sich mittlerweile von zahlreichen Online-Plattformen günstige Schablonen kaufen. Sollte die Braue danach noch nicht perfekt sein, kann man mit einem Augenbrauenstift ein paar dünne Härchen nachzeichnen.

Um den Eyeliner perfekt in Szene zu setzen, sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass das Ende des Liners – also das Schwalbenschwänzchen – nie nach unten zeigt. Dies lässt das Auge nur kleiner wirken. Stattdessen sollte es immer einen natürlichen Schwung nach oben geben. Wer sich hierbei schwer tut, kann mit etwas Tesafilm eine Hilfslinie kleben. Ein Tipp den ich meinen Kunden in meinem Friseurstudio immer gebe: Den Handspiegel einfach auf den Tisch legen, nach unten schauen und dann den Eyeliner zeichnen!

Eyeliner einfach zeichnen, Bild: Dieter Bonnstädter

 

Ihr persönlicher Schönheitstipp für 2019?
Ich denke, der natürliche Trend wird auch weiterhin bleiben. Minimalistisches Make-up mit Statements – wie etwa roten Lippen oder auffälligen Lidschatten. Besonders Kupfertöne oder auch rosé-gold für Lidschatten werden im Trend liegen. Ebenfalls ein Comeback: Der Glitter-Look. Egal ob auf den Lippen oder dem Lid, Glitzer wird 2019 „In“ sein.

 

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns über Ihre Meinung