Das Wunschgewicht halten ist auch in scheinbar bewussteren Ernährungszeiten wie diesen nicht unbedingt einfacher geworden. Die Methoden dafür aber vielfältiger und teilweise effektiver als Operationen. Über modernes Bodyforming und Bodylifting mittels Radiofrequenz und Kryolipolyse.

Fett-weg-Spritze

Moderne Fettabsaugung bedeutet heute, die Fettzellen dauerhaft, schonend und damit nicht-operativ zum Beispiel am Bauch, Po, an den Beinen, den Oberarmen oder dem Doppelkinn entfernen zu können. Eine Möglichkeit bildet dabei die Fett-weg-Spritze, also die Injektionslipolyse, bei der eine Lösung aus natürlichen Inhaltsstoffen, oft Sojalecithin, direkt in das betreffende Fettdepot gespritzt wird. Die Injektionsflüssigkeit zerstört die Fettzellen dauerhaft und transportiert sie ab. Zwei bis fünf Behandlungen sind für einen spürbaren Effekt im Abstand von vier bis acht Wochen notwendig.

Radiofrequenz

Aber die moderne Fettabsaugung kann heute noch weiterreichen. Mittels Radiofrequenz zum Beispiel können Ärzte die Haut zugleich straffen und nachhaltig formen. Dafür kommen verschiedene Radiofrequenzsysteme für alle Hautschichten zum Einsatz. Wirken sie im Gesicht im Rahmen kosmetischer Behandlungen primär in den oberen Hautschichten, reichen sie bei einer medizinisch-ästhetischen Behandlung auch bis in die Dermis, also die unterste Hautschicht. Die ausgesendeten Radiowellen erzeugen an ihrem jeweiligen Zielort eine milde Wärme, die die Bildung von Kollagen und Elastin ermöglichen – ohne zu belasten und zu schädigen. Spezialisten arbeiten entsprechend mit verschiedenen Radiofrequenz-Geräten, je nachdem welche Hautschicht angeregt werden soll. In Kombination mit Ultraschall wiederum können in den Fettzellen Wasserbläschen erzeugt werden, die die Membran nachgeben lassen und das Fett aus den Zellen austreten lassen. Dieses Fett wird mit Hilfe des Lymphsystems abtransportiert und im Körper abgebaut.

Kryolipolyse

„Methoden wie die Radiofrequenz sind nicht neu und werden bereits seit vielen Jahren in der Medizin verwendet“, sagt Dr. Frank Rösken, Plastischer Chirurg und Experte für Bodyforming. Allerdings seien aktuell viele technische Systeme im Einsatz, die den gewünschten Effekt nicht bringen, sodass die Beratung und Expertise des jeweiligen Arztes wichtig ist. Auch auf die Kryolipolyse, auch Coolsculpting genannt, treffe das zu, die viele Mediziner für sehr wirkungsvoll halten. Dabei handelt es sich um eine nichtoperative Behandlungsmethode, bei der kleinere bis mittlere Fettansammlungen gezielt mit Kälte behandelt werden. Das entsprechende Fettgewebe wird hier mit einem Applikator angesaugt bzw. durch Platten punktuell heruntergekühlt. Die dadurch geschädigten Fettzellen baut der Körper in den folgenden Wochen ab und scheidet sie aus, sodass sich die Dicke der Fettschicht verringert. Manche Experten behandeln hier vorab die Stelle auch mit einem dynamischen Ultraschall, um das Fettgewebe aufzulockern. Die Möglichkeiten, schonend Fett abzubauen sind vielfältig wie wirkungsvoll zugleich geworden.

 

Mehr Informationen zu dem Thema auch unter: https://www.aestheten.de/fettentfernung/

 

Dr. Rösken – Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Die Ästheten – Medical Spa
München | Bad Griesbach

www.aestheten.de