Bestimmte Zonen des Körpers reagieren reflexartig auf Berührungen, womit gezielt spezifische Vorgänge ausgelöst werden können. Bekannt ist die Fußreflexzonenmassage, die Einfluss auf die verschiedensten Bereiche bzw. Organe nimmt. Auch im Gesicht existieren solche Reflexzonen. Deren Massage nennt sich Dien Cham. Das Verfahren hat seinen Ursprung in Vietnam.

Woher kommt Dien Cham?

Dien Cham wurde in den 80er Jahren von einem vietnamesischen Arzt auf der Basis der traditionellen vietnamesischen Volksheilkunde entwickelt. Dien bedeutet Gesicht und Cham Akupunktur. Ursprünglich wurden die Punkte im Gesicht mit Akupunkturnadeln behandelt. Später entwarf der Arzt, der weltweit Anerkennung genießt, spezielle Massagestäbchen zur Stimulierung der Reflexzonenpunkte.

Was bewirkt die Massage?

Die Dien Cham Massage wird gerne bei Verspannungen im Schulter-Nackenbereich, bei Kopfschmerzen, bei innerer Anspannung und Unruhe sowie zur Lockerung und Straffung der Gesichtsmuskeln angewendet. Sie regt speziell den Hautstoffwechsel an, strafft das Gewebe und mindert die Faltenbildung. Auf mentaler Ebene wirkt Dien Cham sehr entspannend und ausgleichend.

Beim Gesicht handelt es sich nicht nur um einen Teil des Körpers; es symbolisiert und repräsentiert den Menschen als Ganzes. Alles was ihn ausmacht, ob es ihm körperlich, seelisch und sogar gesundheitlich gut oder schlecht geht, ob er gut oder schlecht drauf ist, kann am Gesicht abgelesen werden. Die „Spiegelwirkung“ die sich daraus ergibt, ist die Grundlage jeder Reflexzonenmassagage. Man geht davon aus, dass feine Verbindungen zwischen den Organen und ihrem entsprechenden Bereich mit einem bestimmten Punkt im Gesicht bestehen.

Wer bietet Dien Cham an?

Dien Cham wird von guten Kosmetikinstituten angeboten. Deren Fachkräfte haben das Verfahren erlernt. Man kann die Massage aber auch selbst mit den Händen durchführen. Einschlägige Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Allerdings lohnt es, sich anfangs gewisse theoretische Kenntnisse anzueignen. Im Internet findet sich dazu Literatur, die Dien Cham detailliert erklärt und Anleitung zur Selbstbehandlung gibt. Wer sein Gesicht mit Dien Cham entspannt, kann auf Botox verzichten: Kleine Punkte – große Wirkung.