Männer im Kosmetikstudio? Aber natürlich! Weg mit den Berührungsängsten, die Zeiten haben sich längst geändert. Der moderne Mann gönnt sich ab und an professionelle Pflege, die speziell auf seine Bedürfnisse abgestimmt ist.

Gute Kosmetikinstitute haben längst Männerprogramme im Angebot. Und damit sind nicht nur reine Wellness-Anwendungen gemeint. Männerpflege stellt besondere Anforderungen, die sich oft von denen der Frauen unterscheiden. Männer und Frauen entspannen unterschiedlich, legen bei Pflegeprodukten Wert auf unterschiedliche Wirkungen und sind nicht zuletzt durch eine ganz andere Hautstruktur anders zu behandeln. Hormonell bedingt neigen Männer zu weniger, aber dafür zu tieferen Falten. Männerhaut zeigt sich eher großporig und neigt zu Talgüberproduktion; auch Tränensäcke, Pigmentverschiebungen im Augenbereich sowie Elastizitätsverlust um die Augen sind Männerthemen. Männerakne gibt es übrigens auch. Wer sich nur aufs Gesichtwaschen beschränkt und der Meinung ist, er komme mit seinem Teint schon selbst klar, verschenkt mindestens intensive Wohlfühlmomente. Wer einmal so richtig durchgefeiert hat, lernt die professionelle Kosmetikbehandlung „danach“ zu schätzen. Eine Gesichtsmassage z. B. steigert die Durchblutung, lässt die Haut frischer wirken und weckt die Lebensgeister.

Auch auf die Pflege von Händen und Nägeln legt Mann immer mehr Wert. Inzwischen ist sogar die Korrektur der Augenbrauen bei Männern in den Fokus gerückt. Das ganz große Thema bleibt nach wie vor die flächige Haarentfernung an Stellen, die sich nicht im Gesicht befinden.

Men in Maske
Oft im Stress? Raucher? Ölige oder zu trockene Haut? Meist in geschlossenen Räumen, im Auto oder im Flugzeug unterwegs? Dann können speziell ausgewählte Gesichtsmasken, von professioneller Hand aufgetragen, Gutes tun. Für jedes Hautproblem und jede Situation gibt es die richtige Männermaske: z. B. Detox-Masken oder reinigende Tonerde-Masken bei fettiger und unreiner Haut, Gelmasken mit aufpolsternder Hyaluronsäure gegen Falten und Rötungen, Peelingmasken zum Abtragen abgestorbener Hautschüppchen für frischeren Teint, revitalisierende Anti-Müdigkeits-Masken, straffende Masken und solche für den verjüngenden Soforteffekt. Die Kosmetikerin weiß nach eingehender Analyse, was für ein Hauttyp der Mann ist und zaubert auch mit den richtigen Ampullenwirkstoffen und Cremes die Spuren starker Hautbelastung weg.

Haar-Ex
Viele Frauen bevorzugen am Körper enthaarte Männer, auch wenn Haare im Gesicht gerade en vogue sind. Das ist aber nur ein Grund, warum Männer sich von unerwünschter Körperbehaarung befreien wollen. Viele Männer empfinden sie als lästig und unangenehm. Speziell im Sport wird die Körperenthaarung schon über Jahrzehnte angewendet. Haut ohne Haare lässt sich auch besser reinigen. Und Intimbehaarung wird beim Sex von der Frau als störend empfunden. Je nach Einsatzort und Anspruch gibt es verschiedene Methoden der Haarentfernung. Die Rasur ist die wohl verbreitetste und bekannteste Methode, sich der lästigen Körperbehaarung zu entledigen. Die Haarentfernung mit einer Creme ist eine schnelle, effiziente und im Vergleich zur Rasur zweimal länger anhaltende Methode, die Körperhaare zu entfernen. Ist aber leider nicht für alle Bereiche anwendbar. Die sog. Epilation entfernt das Haar an der Wurzel, so dass es zwei bis vier Wochen braucht, um nachzuwachsen. Funktioniert gut an nicht zu stark behaarten Körperregionen. Mit Waxing (Wachs) oder Sugaring (Zuckerpaste) lassen sich große Haarflächen am Rücken oder an den Beinen schnell und langanhaltend entfernen. Aber Achtung: nichts für Schmerzempfindliche. Speziell geschulte Kosmetikerinnen bieten auch Behandlungen mit sanften Lichtimpulsen an, die an den Haarwurzeln ansetzen und zwar mit sog. IPL-Geräten. Das Lasern für absolut dauerhafte Haarentfernung sollte aber Dermatologen überlassen werden.

Maniküre, Pediküre und mehr
Immer mehr Männer gönnen sich die regelmäßige Maniküre ihrer Hände, wobei manchmal sogar farbloser Nagellack für mehr Glanz zum Einsatz kommt. Aber auch die professionelle Pediküre findet zunehmend Anhänger, wenngleich bei Fußproblemen Podologen die besseren Ansprechpartner sind. Aber so ein Fußbad in männlich duftenden Essenzen mit anschließender Fußmassage kann wunderbar entspannend sein. Während sich Barbershops um das Trimmen der Bärte kümmern, trimmt die Kosmetikerin Gesichtshaare an anderen Stellen: Sie nimmt den Kampf auf gegen wuchernde Nasen- oder Ohrenhaare. Fingerspitzengefühl erfordert besonders die Formgebung der Augenbrauen, um den Haarwust zu bändigen, aber nicht den Typ zu verändern.

Kundendienst machen lassen
Regelmäßige Wartungsarbeiten am Auto sind für Männer selbstverständlich. Warum sich also nicht hin und wieder selbst einen Beauty-Check gönnen? Falten erzählen zwar Geschichten, aber müssen das auch gute sein? Und Ringe unter den Augen gehen nicht als olympische Ringe durch. Nach Jean Paul Gaultier ist Schönheit das neue Recht des Mannes. Klar: Wer in den Spiegel blickt und sich attraktiv und gepflegt findet, fühlt sich auch besser.