KörperpflegeSchönheitspflege

Iris Berben (67), L’Oréal Paris Markenbotschafterin, spricht über Schönheit, Beauty und das Älterwerden.

Bild: L’Oréal_AgePerfect_VIS_Berben

Frau Berben, was bedeutet Schönsein für Sie persönlich? Hat sich Ihre Definition davon mit zunehmendem Alter verändert?
Schönsein hat für mich sehr viel mit dem eigenen Selbstbewusstsein zu tun. Es ist wichtig sich zu kennen, um seine Vorzüge und Wünsche benennen zu können. Dann ist Schönheit ein Selbstläufer, denn je näher man bei sich ist, desto schöner wirkt man auch. Diese Erkenntnis kommt natürlich erst mit zunehmendem Alter, da es ein Lebensprozess ist, der einen Schritt für Schritt zu dieser Ansicht führt.

Haben Sie Beauty- und Pflege-Rituale, die Sie oft und gerne anwenden?
Definitiv! Ich liebe es unter dem starken Strahl einer Dusche zu stehen, mir die Haare zu waschen und mich anschließend mit einem gutriechenden Körperöl einzureiben. Dann kuschle ich mich in ein dickes, großes Handtuch und lege mich für eine halbe Stunde aufs Bett und genieße den Moment und die Ruhe. Danach fühle ich mich richtig erholt und frei.

Und wenn es um Make-up geht: Sind Sie eher der Typ, der sich gerne ausprobiert und Mut zur Veränderung zeigt oder auf seine routinierten Farben zurückgreift?
Ich probiere sehr gerne Neues aus. Das liegt natürlich auch an meinem Beruf – ich muss ja immer wieder eine andere Person verkörpern und mich dementsprechend oft verändern. Es gibt allerdings Tage, an denen ich bewusst nicht so viel über meinen Look nachdenke, da greife ich dann gerne zu meinen bewährten Farben. Ich würde aber jeder Frau empfehlen Mut zur Veränderung zu zeigen und diesen ganz selbstsicher auszuleben. Es ist immer wieder ein bereicherndes Gefühl, sich selbst und andere mit einem neuen Look zu überraschen.

Was unternehmen Sie, um sowohl körperlich als auch geistig fit zu bleiben?
Um körperlich fit zu bleiben, sollte man natürlich regelmäßig Sport und Gymnastik treiben. Ich fürchte, da bin ich leider nicht das beste Vorbild. Aber – zu meiner Entschuldigung – ich bin ein Mensch, der grundsätzlich viel unterwegs und in Bewegung ist. Meinen Geist trainiere ich, indem ich versuche immer neugierig zu bleiben, mit offenen Augen und Ohren durch die Welt zu laufen, immer wieder Lust auf Unbekanntes zu verspüren und die technischen Entwicklungen in meinen Alltag zu integrieren. Ich versuche also am (sich verändernden) Leben teilzunehmen.

Und zum Schluss noch eine Frage: Warum ist Ihrer Meinung nach das perfekte Alter genau jetzt?
Weil man in jedem Alter das Gefühl haben sollte, dass es jetzt gerade das perfekte Alter ist. Jeder Mensch sollte sein Alter annehmen, es lieben und vor allem ganz bewusst ausleben. Denn Zeit ist sicher zum größten Luxus geworden. Ich versuche das kostbare Gut Zeit immer so zu füllen, wie es mir gut tut – mit Gesprächen, Spaziergängen, mit Alleinsein oder Freunde treffen, durch Kinobesuche, gemütlich ein Buch lesen oder kochen. Ich will keine Zeit mehr verschwenden, nur noch mich selber.

 

 

Wir freuen uns über Ihre Meinung