Gegen bereits vorhandene Schlupflider ist leider auch die beste Augencreme machtlos. Doch bei altersbedingter Erschlaffung der Haut am Oberlid sieht es schon anders aus: Hier kann man mit speziellen Präparaten vorbeugen.

Rhamnose

Bevorzugt werden bei Augencremes und -seren Inhaltsstoffe eingesetzt, die straffende, regenerierende Wirkung haben und – ganz wichtig – die die Haut nachhaltig durchfeuchten. Die Bildung neuer Bindegewebsfasern regt zum Beispiel Rhamnose an. Das Zuckermolekül Rhamnose ist ein Baumextrakt, also rein pflanzlicher Herkunft. Es trägt zur Aktivierung der Zellen des Gewebes unter der Haut bei. Rhamnose fungiert als Empfänger und sendet Signale an die Zellen –  ist damit essentiell für eine straffere und faltenfreiere Haut.

Safran

Auch Safran wird nicht nur als Gewürz, sondern auch als Bestandteil von Schönheitsmitteln eingesetzt. Die Stempelfäden der marokkanischen Krokusse enthalten potente Antioxidantien und entzündungshemmende Stoffe, 150 an der Zahl, die die Haut schützen und in ihren Reparaturfunktionen unterstützen. Eine besonders hohe Konzentration hat ein spezieller Wirkstoff, das Glykan-Molekül Crocin, das die Haut effektiv gegen Alterserscheinungen schützt, indem es die Kommunikation und den Stoffwechsel in den Hautzellen fördert.

Erbsen

Als gesundes Nahrungsmittel bekannt ist die Erbse. Was viele nicht wissen: Die enthaltenen Erbsen-Peptide können in Kosmetika die Hautelastizität und Hautfestigkeit verbessern sowie die Bildung von Kollagen und Elastin stimulieren. Peptide sind kleine Eiweiße, auch Protein genannt. Es gibt verschiedenste Peptide mit theoretischen Eigenschaften. Kollagen ist selbst ein Protein (ein größeres Peptid) und sorgt für ein gesundes und straffes Hautbild. Andere Peptide haben starke entzündungshemmende Eigenschaften, die ebenfalls der Haut gut tun.

Ceramide

In der menschlichen Haut von Natur aus vorhanden sind die sog. Ceramide; sie kommen in der Hornschicht vor. Als natürliche Feuchtigkeits-Barriere schützen sie die Haut vor dem Austrocknen und verhindern das Eindringen von Fremdstoffen. Deshalb werden Ceramide in Form kosmetischer Präparate bei trockener Haut eingesetzt. In Dreifach-Kombination mit dem oben erwähnten Crocin und Erbsenpeptiden können sich die Wirkstoffe zu einer effektiven Augencreme ergänzen.

Ectoin

Pflegende, entzündungshemmende und schützende Eigenschaften hat auch Ectoin. Der natürliche Wirkstoff wird aus Mikroorganismen gewonnen, die in extremen Umgebungen (z. B. in Geysiren, Salzseen oder im Eis der Arktis) leben. Der in den Mikroorganismen gebildete Wirkstoff schützt diese vor den dort herrschenden harten Umweltbedingungen, zum Beispiel vor Austrocknung oder Schäden durch UV-Strahlung. Der gut verträgliche Wirkstoff wird in der Medizin u. a. bei allergischer Bindehautentzündung eingesetzt, aber auch in Augencremes verwendet.

Rosskastanie

Bekannter ist da schon der Rosskastanienextrakt, meist in Bezug auf die Behandlung von Venenleiden. Der Grund, warum Rosskastanienextrakt auch in Kosmetika zum Einsatz kommt: Er dichtet die Gefäßwände ab und verhindert so, dass sich Wasser im Gewebe ansammelt. Außerdem wirkt er leicht entzündungshemmend. Schwellungen im Lidbereich lassen sich auch mit seiner Hilfe mildern.ilfe mildern.

Zum Thema Linderung temporärer Lidschwellungen (wenn die Nacht einmal wieder zu lang war) sollte auch die professionelle Lymphdrainage an den Lidern erwähnt werden, die aber bitte unbedingt in die Hände von ausgebildeten Fachkräften gehört. Wer sich spontan selbst helfen möchte – hier die Light-Version: Mit wenig Augencreme auf den Kuppen der Zeigefinger beginnend über der Nasenwurzel mit sanftem Druck die Augenbrauen entlang streichen. Danach mit trommelnden Bewegungen der Fingerspitzen das Jochbein vom äußeren zum inneren Augenwinkel beklopfen.

Ergänzend oder als Alternative: Kompressen mit schwarzem Tee, die durch die darin enthaltenen Gerbstoffe abschwellend wirken. Tee zehn Minuten ziehen und abkühlen lassen, Wattepads damit tränken und zehn Minuten auf die Lider der geschlossenen Augen legen.