Tuchmasken gelten als Wunderwaffe bei gestresster Gesichtshaut. Sie sind geschaffen für die rasche Erholung des Teints.

Aber was genau sind Tuch- bzw. Vliesmasken?

Vliesmasken sind Gesichtsmasken aus einem speziellen Tuch, das so zugeschnitten ist, dass es sich perfekt auf das Gesicht auflegen lässt. Nur die Partien um Augen, Nase und Mund sind dabei ausgespart. Solche Vliesmasken sind mit hoch konzentrierten Pflegestoffen getränkt. Je nach Produkt enthalten diese Beauty-Innovationen die Wirkstoffmenge einer ganzen Flasche Pflegeserum. Eine Vliesmaske erzielt schnelle und beeindruckende Ergebnisse durch die effektive Übertragung der Inhaltsstoffe. Sie ist quasi eine Art Kompresse, die das Verdampfen von Inhaltsstoffen reduziert und somit die Haut vollumfänglich und porentief mit den Wirkstoffen versorgt.

Anwendung von Vliesmasken

Die Anwendung ist unkompliziert, sowohl davor als auch danach. Das umständliche Anrühren einer Paste entfällt. Nichts muss mehr mit Fingern, Pinsel oder Spachteln im Gesicht verteilt werden. Eine Gesichtsmaske aus Tuch sorgt dafür, dass nichts auf den Haaren oder auf der Kleidung landet. Einfach auspacken, auflegen. Und danach? Abnehmen, fertig. Kein Abwaschen erforderlich! Eine Vliesmaske ist hervorragend zu transportieren, da sie in jede Handtasche passt. Das macht sie zum idealen Pflege-Begleiter auf Reisen. Sie können als Anti-Aging Maske, feuchtigkeitsspendend, belebend oder beruhigend wirken, ganz nach Bedarf.

Inhaltsstoffe und Material des Tuchs sind ausschlaggebend für die Auswahl einer Vliesmaske. Eine solche aus Bio-Cellulose ist besonders wertvoll. Hydrogel gilt als Königsklasse unter den Materialien. Die gelähnliche Konsistenz kann Inhaltsstoffe optimal übertragen, da sie ein Verdampfen besonders effektiv reduziert. Im Gegensatz zu anderen Tuchmasken handelt es sich nicht um ein Tuch, das in Serum getränkt wurde, sondern es besteht direkt aus hochwertigem, getrocknetem Serum! Das Material wurde ursprünglich in der Medizin entwickelt.

Wie die Masken korrekt aufzulegen sind, steht jeweils auf der Packung. Die Einwirkzeit liegt zwischen 15 und 25 Minuten, je nach Empfehlung des Herstellers. Eine Tuchmaske kann prinzipiell zu jeder Tages- und Nachtzeit angewendet werden, aber natürlich auf ein gereinigtes Gesicht.

Tuchmasken können mit den verschiedensten Wirkstoffen getränkt sein, je nach Verwendungszweck und Pflege-Ziel. Auch unkonventionelle Inhaltsstoffe finden den Weg ins Vlies, z. B. Schneckenschleim oder 24k Gold. Tuchmasken sind übrigens auch für Männer geeignet!